Map3

Das Forstrevier Basedow liegt im Landkreis Demmin und grenzt unmittelbar an das Ostufer des Malchiner Sees, im Dreieck der Ortschaften Basedow-Seedorf-Schwinkendorf.
Forst Basedow weist eine weit zurückreichende Geschichte auf. Von der zwischenzeitlich verstorbenen Familienlinie der Grafen Hahn-Basedow und deren ersten Vollblüterzuchten mit Saujagden hinter der Meute, über kaiserliche Damwildjagden und zahlreiche Forstgelehrte der preussischen Forstschule Templin und Eberswalder Forstakademie, in der Vergangenheit, zieht sich nunmehr nach der Wiedervereinigung der Bogen zur jetzigen Eigentümerfamilie Freiherr von Loë.

Das Forstrevier Basedow gilt in der Literaturerwähnung mit als eines der bedeutensten Vorkommengebiete von Damwild in der Bundesrepublik Deutschland, mit Jahrzehnte alten Hauptbrunftplätzen. Hege, Pflege und Jagd des gesamten Wildtierbestandes wird in Eigenregie durchgeführt.
>>
 mehr zur Jagd
Im Rahmen der kompletten Neuinventarisierung (Forsteinrichtung 2006) des Forstes Basedow von annährend 600 ha, wurden der Tradition verpflichtend u. a. bewusst landesarchivarische Rückgriffe herangezogen. Forstliche Distrikt-Einteilungen und Namen wie z.B. Saupark, Hahnenhop oder Fischerhütten werden wieder neu verwendet.
Mit einem nachhaltigen Jahreshiebssatz von 3.600 Festmeter Holz ist Forst Basedow das Hauptrevier unseres Familienbesitzes und Hauptproduzent zahlreicher Holzsortimente.

Auf Grund der Lage des Reviers im Bereich des "Naturparks Mecklenburgische Schweiz" und seiner einzigartigen Naturschönheit liegen
einige Revierteile in der Gebietskulisse NATURA 2000.

Darüber hinaus ist das Revier mit einer Vielzahl von Bodendenkmälern bestückt.
Der Bereich "Saupark" kennzeichnet noch heute Merkmale
einer bronzezeitlichen Fliehburg und ist nur eingeschränkt forstlich nutzbar.

Neben der reinen forstwirtschaftlichen Verwaltung vom Familiensitz Wolfskuhlenhof aus, beschäftigen wir uns viel mit möglichen Entwicklungspotentialen des Reviers für zukünftige Infrastruktur-Chancen, z.B. mit
dem Nachholbedarf von Wegebaumaßnahmen
der Anerkennung von Forstsaatgutbeständen
dem vorbeugendem Waldbrandschutz
dem Schutz und der Entwicklung von Gewässerrandlagen
U
nser Blick richtet sich dabei auf die touristischen Potentiale vor Ort.


Seit einigen Jahren sehen wir die Notwenigkeit im Bereich der Privat-Forstwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern uns auf die entsprechende Marktstruktur unserer Holzabnehmer neu ein zu richten.
Als Mitakteur haben wir mit befreundeten Privatwaldeigentümern im Müritzraum die Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) MORIZANER w.V. gegründet, um gemeinsam u. a. eine verbesserte Holzangebotsstruktur zu erreichen.

In unserer FBG-Vorstandsmitarbeit ergänzen wir unsere Tätigkeiten mit dem Geschäftsführer der FBG als Forstdienstleister vor Ort.
Für den örtlichen Bedarf nach Brennholzsammelscheinen sei es in Eigenregie als Selbstwerber aber auch loco Abfuhrweg, können Sie sich gerne an unseren Jagdaufseher Herrn Schepp wenden. Eine entsprechende Einweisung obliegt absprachegemäß ihm.
(pdf.download "Preisliste-Brennholz-MV" und
Link zu "Holzvermarktung")

Ihr Ansprechpartner bei Fragen über unsere Haupt-Produkte vor Ort:
Dipl. Forst Ing. (FH) Dierk Meyer
Mobil: 0162/7208863
fbg-morizaner@online.de

Ihr lokaler Ansprechpartner für Brennholzsammelscheine vor Ort:
Jagdaufseher Revier Basedow Herr Armin Schepp
Mobil: 0170/7711486
ScheppWaren@aol.com

>> zu unseren anderen Forstrevieren Wolfskuhlenhof ®, SchwabenbergKotzow